Welche Nahrungsmittel verhelfen zu einem strahlenden Teint?

Wie man strahlende Haut von innen heraus erreicht

Erfahren Sie, welche Nahrungsmittel die Haut gesund & schön erhalten.

Wie wäre es mit einem Boost für das Immunsystem, mehr Energie und einem strahlenden Aussehen? Frische, hausgemachte Frucht- und Gemüsesäfte und Smoothies helfen dem Körper dabei, sich von innen zu reinigen und bringen damit den Stoffwechsel auf Hochtouren und die Haut zum Strahlen. Unsere Detox-SpezialistInnen haben für Sie Rezepte zusammengestellt, die einfach und rasch zubereitet werden und vor allem gut schmecken.

Anwendung

Frische, hausgemachte Säfte entfalten Ihre volle Wirkung, wenn sie Teil einer ausgewogenen Ernährung sind. Ein gehaltvoller Smoothie zwischendurch kann hin und wieder eine Mahlzeit ersetzen. Auf Dauer ist aber eine ausgeglichene Ernährungsweise wichtig, um Wohlbefinden zu schaffen - und dazu gehört auch schöne, strahlende Haut.

Zubereitung

Für die Zubereitung der Säfte benötigen Sie entweder einen Entsafter und/ oder einen leistungsfähigen Mixer (Blender). Vergessen Sie nicht, die Zutaten vor der Verwendung gründlich zu waschen.

Säfte für strahlende Haut

Essentiell für ein strahlendes Hautbild ist die Elastizität unserer Haut. Wesentlich dafür verantwortlich ist das Strukturprotein Kollagen. Mit zunehmendem Alter verlangsamt sich die körpereigene Produktion dieses Proteins aber. Um diese wieder ein wenig anzukurbeln, helfen unter anderem Lebensmittel, die reich an Vitamin C sind. Hauptaufgabe von Vitamin C in unserem Körper ist es, Proteine in ihrer Synthese zu unterstützen. Setzen Sie vor allem auf dunkelgrünes Gemüse und Zitrusfrüchte. Ergänzend helfen Antioxidantien wie Lycopin, das in rotem Obst und Gemüse (Paprika, Tomaten, rote Rüben) enthalten ist, bei der Kollagenproduktion. Für eine Extraportion Omega-3-Fettsäuren, die ebenfalls bei der Kollagenproduktion helfen, sorgen Nüsse, Mandeln und Avocados.

Gemüsedrink (ca. 500 ml, 3x täglich)

  • 1 Kopfsalat
  • 1 Rote Rübe
  • 3 Karotten
  • 3 Zucchini
  • 1 kleiner Bund Koriander
  • 2 Stangen Sellerie
  • 1 Gurke
  • 1 Bund Radieschen
  • 1 Avocado

Entsaften oder im Blender mixen und als dickes Smoothie genießen.

Zitrusfrüchte-Saft (ca. 200 ml, 1x täglich)

  • 2 Orangen
  • 2 Mandarinen
  • 1 dicke Scheibe Ananas
  • 1 Zitrone
  • 1 EL Leinsamen
  • 1 EL Manuka Honig

Zitrusfrüchte schälen, dann alles zusammen stark mixen. Langsam trinken.

Nuss-Smoothie (ca. 300 ml, 2x pro Woche)

  • ¼ Liter Sojamilch
  • 2 EL Amaranthkörner
  • 2 EL Walnussstückchen
  • 2 EL Blütenpollen
  • 2 Datteln
  • 4 Mandeln

Alle Zutaten im Blender mit hoher Geschwindigkeit mixen und in ein großes Glas geben. Genießen Sie den Smoothie in kleinen Schlücken. Mandeln und Datteln können vorher auch in der Sojamilch eingeweicht werden - so lassen sie sich leichter mixen.

Säfte zur Stärkung des Immunsystems

Grünes Blattgemüse ist ein wahrer Immunbooster, da es jede Menge Vitamin A und C enthält. Dadurch stärkt es unsere Lungen-, Leber- und Nierenfunktion. Gleichzeitig hilft es, unseren Kalzium-, Magnesium-, Eisen-, Kalium- und Phosphorhaushalt aufzufüllen. Für ein wenig Schärfe, die den Kreislauf anregt, sorgt Cayennepfeffer. Dieser enthält zudem Beta-Carotin und Antioxidantien. In den Rezepten findet sich auch Ingwer. Gerade in den Wintermonaten entfaltet er eine wärmende Wirkung und fördert die Durchblutung in unserem Körper. So kann dieser mehr Sauerstoff durch das Gewebe transportieren und ein kleines Schutzschild gegen Infektionen und Bakterien aufgebauen. Gleichzeitig hält Ingwer die Nebenhöhlen offen.

Grüner Saft (ca. 2x 200 ml, je 1 Glas morgens und mittags)

  • 8 große Blätter vom Grünkohl
  • 2 Handvoll Spinat
  • 8 große Blätter Römersalat
  • 8 Stangen Sellerie
  • 1 große Gurke
  • 2 kleine Granny Smith Äpfel
  • 2 große Zitronen
  • 1 Stück Ingwer
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Cayennepfeffer

Alle Zutaten entsaften, Salz und Cayennepfeffer in den gepressten Saft einrühren.

Orangen-Ingwer-Saft (2x 200 ml, je 1 Glas morgens und mittags)

  • 3 große Orangen
  • 1 große Grapefruit
  • 2 Kiwis
  • 1 Zitrone
  • 3 Karotten
  • Nach Blieben: 1 Stückchen Ingwer
  • 1 Teelöffel Zimt

Alle Zutaten entsaften, Zitrusfrüchte vorher schälen!

Anti-Ageing-Säfte

Anti-Ageing-Saft mit Antioxidantien (2x 200 ml, je 1 Glas morgens und mittags)

Beeren sind reich an gesunden Antioxidantien, die vor Krankheiten schützen und die Haut straffen. Antioxidantien beschleunigen die Zellteilung und die Zellregeneration, die sich mit zunehmendem Alter verlangsamt. Zudem helfen Antioxidantien bei der Entgiftung und unterstützen die Leber. Auch die rote Bete ist reich an Antioxidantien und gibt dem Saft Süße.

  • 1/2 Tasse Erdbeeren
  • 1 Tasse Blaubeeren
  • 1/2 grüner Apfel
  • 1/2 Rote Bete

Alle Zutaten im Blender mixen.

Hautstraffender Brokkoli-Saft (ca. 200 ml morgens)

Brokkoli enthält viel Vitamin C, das nicht nur Infektionen bekämpft, sondern auch wesentlicher Bestandteil des Zellschutzes ist. Stangensellerie ist reich an Vitamin K, welches die Hautelastizität schützt und so zur Haustraffung beiträgt.

  • 2 kleine Köpfe Brokkoli
  • 3 Karotten
  • 3 Stangen Sellerie
  • 1/2 grüner Apfel

Alle Zutaten im Blender mixen.

Anti-Stress-Säfte

Nahrungsmittel mit Vitamin A, C und E bekämpfen freie Radikale und helfen, Stress abzubauen. Gleichzeitig unterstützen sie die Vitalität unserer Körperzellen. Wir setzen hier besonders auf Karotten, Melonen, rote Beete, Erdbeeren, Orangen, Zitrone, Endiviensalat, Spinat, Brokkoli, Paprika und Tomaten. Die Mineralstoffe Magnesium, Kalium und Kalzium wirken entspannungsfördernd und regulieren unseren Herzschlag. Sie kommen vor allem in Vollkorngetreide, Nüssen und Samen vor.

Saft aus Rüben (ca. 200 ml zum Frühstück oder am Abend)

  • 3 Blätter Blaukraut
  • 1 Tomate
  • 1/2 Rote Rübe

Alle Zutaten im Blender mixen, eventuell etwas Wasser zugeben.

Erdbeer-Bananen-Shake (ca. 200 ml, alle drei Tage zum Frühstück)

Der Erdbeer-Bananen-Shake enthält wertvolle Antioxidantien, reinigt den Organismus und wirkt entspannend. Erdbeeren erhöhen zusätzlich den Endorphinspiegel.

  • 8 Erdbeeren
  • 1 grüne Birne
  • 1 reife Banane
  • 1 Löffel Bierhefe

Alle Zutaten im Blender mixen, eventuell etwas Wasser zugeben.

Gemüsesaft (ca. 200 ml zu einer Hauptmahlzeit)

  • 1 Tomate
  • Einige Blätter Petersilie
  • Ein halber Staudensellerie
  • 5 Blätter Spinat
  • 5 Blätter Endiviensalat

Alle Zutaten im Blender mixen, eventuell etwas Wasser zugeben.

Basische Säfte

Wenn Sie ein paar Detox-Tage einlegen möchten, also den Körper von Ballast in Form von Schlacken und Giftstoffen befreien und ihn entsäuern möchten, bieten sich basische Säfte als optimale Ergänzung an. Achten Sie bei Ihren Detox-Tagen auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Diese kann in Form von grünem Tee, Kräutertees (z.B. aus Birkenblättern oder Brennnesseln), Mineralwasser ohne Kohlensäure, Gemüsesäften (z.B. aus Karotten, Spinat, Sellerie, Tomaten), frischen gepressten Obstsäften (z.B. aus Ananas, Apfel, Orangen), ungesüßtem Aprikosenfruchtsaft, Holunderbeerensaft, Weintraubensaft oder Grapefruitsaft bestehen.

Gemüse- Frucht-Saft (2x 200 ml, je 1 Glas morgens und mittags)

  • 3 Orangen
  • 2 Äpfel
  • 2 Karotten
  • 1 Stück Ingwer

Alle Zutaten entsaften, Zitrusfrüchte vorher schälen!

Basischer Karottensaft (ca. 200 ml, zum Frühstück)

  • 3 Karotten
  • 1 mittelgroße Gurke
  • 1 grüne Paprika
  • 2 Tomaten
  • 1 mittelgroße rote Beete

Alle Zutaten entsaften, eventuell etwas Wasser zugeben.

Detox-Shots

Detox-Shots sind intensiv im Geschmack und wirken als wahre Nährstoff-Booster im Körper. Unser Tip: Einen Detox-Shot vor dem Frühstück trinken, den anderen im Kühlschrank aufbewahren und im Laufe des Tages genießen.

Zitronen- Limetten-Shot

Ingwer wirkt entzündungshemmend und hat eine positive Wirkung auf den Verdauungstrakt, während Zitrone und Limette basenbildend wirken und eine extra Portion Vitamin C liefern. Etwas abmildern lässt sich der intensive Geschmack des Detox-Shots durch die Zugabe von einem Spritzer Agavensirup.

  • 1 Zitrone (ausgepresst oder geschält)
  • 1 Limette (ausgepresst oder geschält)
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer (geschält)

Alle Zutaten in einen Blender geben, optional einen Spritzer Agavensirup hinzufügen und 2-3 Minuten pürieren.

Apfel-Limette-Kurkuma-Shot

Kurkuma ist aufgrund seiner antioxidativen Wirkung eine bedeutende Heilpflanze. Die Limette kurbelt das Immunsystem an und hat zudem entzündungshemmende Eigenschaften. Der Apfel ist als Vitaminbombe bekannt und sorgt für einen angenehmen Geschmack.

  • 1/2 grüner Apfel
  • 1 Limette (ausgepresst oder geschält)
  • 1 Daumen großes Stück Kurkuma (frisch, geschält)

Alle Zutaten in einen Blender geben, optional einen Spritzer Agavensirup hinzufügen und 2-3 Minuten pürieren.

Karotten-Zitronen-Kurkuma-Shot

Die Karotte ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen: Karotin, Kalium und zahlreiche Vitamine der B-Gruppe machen sie zum perfekten Begleiter von Kurkuma und Zitrone. Gemeinsam schützen sie vor Erkältung und sorgen nebenbei noch für eine schöne Haut.

  • 1 Karotte
  • 1 Zitrone
  • 1 daumengroßes Stück Kurkuma

Alle Zutaten in einen Blender geben, optional einen Spritzer Agavensirup hinzufügen und 2-3 Minuten pürieren.

Detox-Hautpflege entdecken

Mehr Artikel

Ganzheitliche Schönheit
wohlbefinden & lifestyle
Lesedauer 3 Minuten

Ganzheitliche Schönheit

Bei Susanne Kaufmann sind wir überzeugt, dass wahre Schönheit auf innerer Balance, Gesundheit und Wohlbefinden beruht. Mit unseren Tipps können Sie Körper und...

Welche Produkte sich während der Schwangerschaft eignen
wohlbefinden & lifestyle
Lesedauer 4 Minuten

Welche Hautpflege kann ich in der Schwangerschaft verwenden?

Entdecken Sie unseren Leitfaden zur sicheren Hautpflege während der Schwangerschaft. „Im selben Jahr, in dem ich mein erstes Kind bekam, haben wir auch...

Zero Waste: Tipps für ein abfallfreies Badezimmer
wohlbefinden & lifestyle
Lesedauer 2 Minuten

Zero Waste: Tipps für ein abfallfreies Badezimmer

Eine kleine Inspiration von uns bei Susanne Kaufmann. Ein respektvoller Umgang mit der Natur steht für uns im Mittelpunkt von allem, was wir...