Nachhaltige Verpackungen

Seit der Gründung der Marke Susanne Kaufmann gehören bewusst minimalistische und nachhaltige Verpackungen zu unserer Philosophie. Daran hat sich bis heute nichts geändert.

Unser Ziel ist es, als Unternehmen einen möglichst kleinen ökologischen Fußabdruck auf der Erde zu hinterlassen. Aus diesem Grund sind wir laufend auf der Suche nach innovativen und noch nachhaltigeren Verpackungsmaterialien. Wir arbeiten intensiv daran, dass jeder unserer Verpackungsbestandteile so umweltschonend wie möglich ist. Das beginnt bei unseren Glasflaschen, die aus recyceltem Glas aus Deutschland hergestellt werden und endet bei unseren innovativen Nachfüllpackungen, die zu 75 % aus recyceltem Kunststoff bestehen.

„Wir sehen es als unsere Aufgabe an, unseren ökologischen Fußabdruck auf der Erde so gering wie möglich zu halten. Dafür nutzen wir die besten nachhaltigen Produktionstechnologien, Verpackungskomponenten und Herstellungsprozesse.“

Gründerin Susanne Kaufmann

Fokus auf Regionalität und Nachhaltigkeit

Wir sind stolz auf unsere österreichischen Wurzeln und sind in unserem Handeln immer wieder inspiriert von der Schönheit des Bregenzerwalds. Wann immer möglich beziehen wir die natürlichen Inhaltsstoffe unserer Produkte aus der Umgebung. Dafür haben wir uns über die Jahre ein Netzwerk aus regionalen Partnern aufgebaut. All unsere Produkte und deren Verpackungen stellen wir regional in Österreich oder in der Schweiz her.

Für die Produktion unserer Glasflaschen, die wir für mehr als 75 % unserer Produkte verwenden, arbeiten wir mit regionalen Herstellern in Deutschland zusammen. Unsere Sekundärverpackungen und Geschenkboxen bestehen aus recyceltem Papier und sind zu 100 % recycelbar. Unser Zulieferer produziert die Kartons in der Nähe von Vorarlberg. Diese regionalen Partnerschaften unterstützen nicht nur die Wirtschaft vor Ort, sondern tragen zusätzlich dazu bei, Emissionen zu reduzieren, da die Transportwege dadurch sehr kurz sind.

Die Umwelt vor Kunststoffmüll schützen

Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, so wenig Kunststoff wie möglich zu verwenden. Sofern wir nicht auf Plastik verzichten können, ersetzen wir unsere Komponenten kontinuierlich durch recycelten Kunststoff (PCR-Kunststoff). Die Forschung bringt immer wieder innovative Lösungen hervor, und zudem helfen uns neue Technologien, Alternativen zu reinem Kunststoff für unsere Verpackungen zu finden.

Wenn wir keine Alternative zur Verwendung von Kunststoff finden, suchen wir nach einem Weg, diesen recycelbar zu machen. Unser Bestreben, möglichst wenig Kunststoff zu verwenden, wurde von der UK-Ausgabe des ELLE Magazins mit dem ELLE Green Star Award 2021 honoriert.

Refills kaufen

Recycling: Umweltschutz betrifft uns alle

Bei Susanne Kaufmann sind wir der Meinung, dass wir alle unseren Beitrag dazu leisten müssen, um die Umwelt zu schützen und wir geben alles, um Kohlendioxidausstoß und unnötigen Müll zu verringern. Beim Thema Recycling möchten wir eng mit Ihnen zusammenarbeiten. Vielen Dank, dass Sie uns auf unserem Weg in Richtung mehr Nachhaltigkeit begleiten!

Nachfolgend haben wir einige Tipps zusammengestellt, wie Sie Ihre Susanne Kaufmann Produkte verantwortungsvoll recyceln können. Sie sollten dennoch vorab die örtlichen Regelungen in Ihrer Gemeinde abklären.

Glasflaschen und Tiegel
Unsere recycelbaren Pumpspender und Deckel können Sie mit Ihren Kunststoffabfällen entsorgen. Spülen Sie Ihre leeren Glasflaschen zuerst aus, bevor Sie diese im Glascontainer recyceln.

Refills
Nachdem Sie unsere Glasflaschen mit dem Refill aufgefüllt haben, können Sie die recycelbare Nachfüllpackung im Kunststoffabfall entsorgen.

Airless-Flaschen
Unsere Airless-Flaschen, die wir für unsere Tages- und Nachtcremes verwenden, bestehen aus recyceltem Glas. Entfernen Sie zunächst den Deckel, den Pumpspender und den Vakuumsack aus dem Inneren der Flasche und entsorgen Sie diese im Kunststoffmüll. Spülen Sie die leeren Glasflasche aus, bevor Sie diese zum Glascontainer bringen.

Flaschen aus Kunststoff
Unsere Sprayflaschen, unseren Lippenbalsam und andere Kunststoffverpackungen können Sie im Kunststoffabfall entsorgen.

Pipetten
Ziehen Sie die Glaspipette vorsichtig aus dem Gummiüberzug heraus und entsorgen Sie das Glas im Glasabfall. Das Gummistück können Sie im normalen Haus- beziehungsweise Restmüll entsorgen.

Sekundärverpackungen
Unsere Umverpackungen (Schachteln, Geschenkschachteln, Kartons) können Sie im Papiermüll entsorgen.