Was ist Retinol und warum sollte es Teil Ihrer Pflegeroutine sein?

Was ist Retinol und warum sollte es Teil Ihrer Pflegeroutine sein?

Retinol ist eine Form von Vitamin A und ein beliebter Inhaltsstoff in der Hautpflege. Aus gutem Grund: Die vielen Vorteile von Retinol sorgen für schönes Aussehen.

Erfahren Sie, wie Sie Retinol in Ihre tägliche Pflegeroutine einbauen können und freuen Sie sich über glatte, strahlende Haut mit unseren Produkten, die reich an natürlichem Vitamin A sind.

Retinol vs. Retinoide

Retinol und Retinoid werden oft als Synonyme verwendet – das ist jedoch nicht ganz korrekt. Retinoid ist der Überbegriff für eine Reihe von Stoffen, die alle Vitamin A-Derivate sind. Dazu gehört auch Retinol; es ist eine Form der Retinoide und ist in vielen Hautpflegeprodukten enthalten. Dazu gehören Seren mit Retinol, Feuchtigkeits- bzw. Tagescremes, Nacht- und Augencremes sowie Retinol-Körperlotionen.

Bei Susanne Kaufmann verwenden wir nur die feinsten Pflanzen für unsere wirksamen, natürlichen Rezepturen. Daher setzen wir auch bei Vitamin A auf eine natürliche Form. Das Retinol für unsere Produkte beziehen wir aus der Pflanzenwelt, wie zum Beispiel aus Hagebuttenkernen, der Schafgarbe, Jojoba, aus Mattenbohnen und Brokkolisamen.

Wie wirkt Retinol?

Je älter wir werden, desto länger brauchen die Hautzellen, um sich zu erneuern. Retinol kann jedoch helfen, die Regenerationsfähigkeit unserer Haut zu verbessern, indem es die Bildung von neuen Zellen fördert. Verantwortlich dafür ist Retinsäure, also jener aktive Wirkstoff, der in allen Retinoiden enthalten ist. Die Säure dringt tief in die Schichten der Haut ein, regt die Neubildung von Hautzellen an und stimuliert die Kollagenproduktion. Retinol und andere Vitamin A-Derivate helfen außerdem, den Abbau von Kollagen zu vermindern. Das sorgt für verbesserte Elastizität und eine prallere Haut, wodurch Fältchen geglättet werden. Retinoide sind daher beliebte Inhaltsstoffe in der Anti-Ageing Hautpflege.

Wie kann Retinol der Haut helfen?

Retinoide haben in vielerlei Hinsicht eine positive Wirkung auf die Haut:

  • Sie sorgen für einen frischen, ebenmäßigen Teint: Die regelmäßige Anwendung von Retinol oder anderen Retinoiden verleiht einen glatten und strahlenden Teint, wirkt fahler Haut entgegen und mildert Hyperpigmentierung.

  • Sie lindern Hautunreinheiten und Akne: Retinol verfeinert die Poren und mildert Entzündungen. Daher ist es ein wirksames Hilfsmittel, um Unreinheiten zu bekämpfen und das Hautbild zu verfeinern.

  • Sie beugen feinen Linien und Fältchen vor bzw. mildern diese: Retinol und andere Vitamin A-Derivate festigen die Haut und verbessern ihre Elastizität; mehrere Studien haben diese Wirkung nachgewiesen.

  • Wie sieht eine effektive Hautpflegeroutine mit Vitamin A konkret aus?

    Schritt 1 – Reinigen: Unsere Pflegende Reinigungsmilch entfernt Schmutz und Make-up sanft, ohne die Haut auszutrocknen. Das enthaltene Hagebuttenkernöl ist reich an Vitamin A und hat eine heilende und regenerierende Wirkung auf die Haut. Ein Pflanzenkomplex aus Kamille, Salbei und Johanniskrautblüten beruhigt die Haut. Dadurch eignet sich die Pflegende Reinigungsmilch ideal für trockene und sensible Haut.

    Schritt 2 – Tonic: Unser Pflegendes Gesichtswasser enthält Kamille und Aloe Vera und beruhigt so gereizte Haut. Schafgarbenextrakt enthält natürliches Retinol, das die Enzyme der Haut stimuliert und die Kollagenproduktion fördert. Das Tonic spendet ein weiches Hautgefühl und verleiht einen strahlenden Teint.

    Schritt 3 – Serum: Ein Vitamin A Serum kann ein guter erster Schritt sein, um Retinoide in die tägliche Pflegeroutine einzubauen. Unser Revitalisierendes Intensivserum enthält natürliches Vitamin A in der Form von Mattebohnen und hilft, die Zeichen der Hautalterung zu mildern, indem es die Kollagenproduktion anregt. Hyaluronsäure bindet Feuchtigkeit in der Haut. Ein Fermentationswirkstoff aus Algen und Weißen Lupinen versorgt die Haut mit wertvollen Nährstoffen, schützt die Hautzellen und fördert die gesunde Zellerneuerung. Zurück bleibt eine vitalisierte, gefestigte Haut, die frisch und jugendlich aussieht. Das Serum eignet sich für alle Hauttypen.

    Schritt 4 – Feuchtigkeitscreme: Unsere Revitalisierende Pflege geht auf die Bedürfnisse anspruchsvoller werdender Haut ein und pflegt reifere Haut besonders intensiv. Retinol ist dabei ein wichtiger Wirkstoff. Unsere Revitalisierende Tagescreme und die Revitalisierende Augencreme enthalten einen intelligenten Pflegekomplex aus aktiven Wirkstoffen, der die Haut gesund erhält und erstrahlen lässt. Brokkolisamenöl, reich an Vitamin A, sowie Ectoin wirken den ersten Zeichen der Hautalterung entgegen und schützen vor schädlichen Umwelteinflüssen. Tragen Sie beide Cremes täglich auf, um die Haut mit intensiver Feuchtigkeit zu versorgen, und genießen Sie die revitalisierende Wirkung.

    In der Nacht regeneriert sich die Haut besonders effektiv, deshalb enthält unsere Revitalisierende Nachtcreme wertvolles Hagebuttenkernöl, das reich an natürlichem Retinol ist und so die Zellerneuerung unterstützt, während Sie schlafen.

    Retinol richtig verwenden – so geht’s:

    Diese Tipps helfen Ihnen, Retinol gezielt anzuwenden, um ein verfeinertes Hautbild und einen strahlenden Teint zu erhalten:

    Das sollten Sie tun:

  • Tragen Sie morgens immer einen hohen Sonnenschutz auf, besonders, wenn Sie Pflegeprodukte mit Retinol oder anderen Retinoiden verwenden. Diese können die Haut empfindlicher für Sonnenschäden machen. Sonnenlicht kann außerdem die Wirkung von Retinoiden mindern. Verwenden Sie also immer Sonnenschutz oder tragen Sie Ihre Pflegeprodukte mit Retinol abends auf.

  • Retinoide sollten langsam in die Hautpflegeroutine aufgenommen werden – vor allem am Anfang ist weniger oft mehr. Beachten Sie bei der Dosierung die individuellen Bedürfnisse Ihrer Haut. Wenn Sie Hilfe brauchen, ein geeignetes Produkt zu finden, kontaktieren Sie unseren Kundenservice per E-Mail oder auf unseren Social-Media-Kanälen. Unser Team hilft Ihnen gerne.

  • Die Kombination von verschiedenen Wirkstoffen macht den Unterschied: Anstatt nur auf Vitamin A zu setzen, sollten Vitamin E und C ebenfalls Teil Ihrer Hautpflegeroutine sein. Diese Komponenten arbeiten zusammen, um Ihre Haut bestmöglich zu pflegen. Vitamin E schützt vor freien Radikalen, während Vitamin C gemeinsam mit Retinol die Kollagenproduktion unterstützt und die Hautregeneration fördert. Entdecken Sie unsere Hautpflege mit Vitamin E und unsere Produkte mit Vitamin C.

  • Geduld zahlt sich aus: Wenden Sie Ihr Retinolserum und -creme regelmäßig an, um die bestmögliche Wirkung zu erzielen. Es kann mehrere Wochen dauern, bis erste Ergebnisse sichtbar werden.

  • Davon raten wir ab:

  • Grundsätzlich wird von der Anwendung von Vitamin A-haltiger Hautpflege während der Schwangerschaft abgeraten. Sprechen Sie immer mit Ihrem Arzt, wenn Sie Fragen oder Bedenken haben.

  • Beginnen Sie nicht zu spät – Vitamin A sollte ca. ab dem 30. Lebensjahr angewendet werden, wenn langsam die ersten feinen Linien und Fältchen auftreten. Sie können auch früher damit beginnen, Produkte mit Retinoiden zu verwenden. Vorbeugung ist meist besser als Bekämpfung.


  • Hautpflege mit natürlichem Retinol kaufen

    Mehr Artikel

    Welche Vorteile hat Vitamin C für die Haut?
    schönheitsratgeber
    Lesedauer 2 Minuten

    Welche Vorteile hat Vitamin C für die Haut?

    Erfahren Sie, wie Vitamin C Ihr Hautbild verbessert und entdecken Sie unsere effektiven Pflegeprodukte mit Vitamin C für ein strahlendes und straffes Aussehen. Was...

    Welche Inhaltsstoffe spenden meiner Haut Feuchtigkeit?
    schönheitsratgeber
    Lesedauer 2 Minuten

    Welche Inhaltsstoffe spenden meiner Haut Feuchtigkeit?

    Entdecken Sie Susannes Top-Inhaltsstoffe für den Sommer, die Ihre Haut verlässlich mit Feuchtigkeit versorgen und vor dem Austrocknen schützen. Getreu unserer Hautpflegephilosophie konzentrieren...

    Vorteile der zuckerbasierten Reinigung
    nachhaltige schönheit
    Lesedauer 1 Minuten

    Vorteile der zuckerbasierten Reinigung

    Entdecken Sie die Vorteile unserer natürlichen Reinigung. Dabei spielt es in erster Linie keine Rolle, welche Konsistenz ein Reinigungsprodukt hat – es geht...