Couperose und Rosazea verstehen

Couperose und Rosacea richtig verstehen

Wir erklären, wie Sie die Anzeichen von Couperose und Rosazea erkennen, die Unterschiede verstehen & die beste Behandlung finden.

Hautrötungen kennen viele von uns. Doch: Ab wann ist diese krankhaft bzw. ein Hinweis auf chronische Hauterkrankungen wie Couperose und Rosazea? Wie unterscheiden sich die beiden, und auf welche Warnsignale sollten Sie achten? Erfahren Sie mehr über Couperose und Rosazea und lesen Sie, wie Sie die beiden Erkrankungen behandeln können.

Couperose und Rosazea: Entstehung und Gemeinsamkeiten

Couperose

Couperose beginnt mit leichten Rötungen und dem Durchschimmern von Äderchen im Gesichts-, Hals- und Dekolleté-Bereich. Wenn Blut durch die Gefäße fließt, weiten sich diese – so weit, so normal. Mit zunehmendem Alter und dem natürlichen Elastizitäts- und Spannkraftverlust der Haut kommt es jedoch dazu, dass die Gefäße sich nicht mehr zusammenziehen – im schlimmsten Fall können sie sogar reißen. Eine Folge sind Hautrötungen. Je nach Stadium verschwinden diese wieder. Die Gefahr: Im späteren Krankheitsverlauf reichen die Selbstheilungskräfte der Haut oft nicht mehr aus; die Rötungen bleiben bestehen. Begleitend kann die Haut jucken, spannen und brennen und sehr trocken werden. Wichtig: Häufig ist die Couperose die Vorstufe von Rosazea.

Rosazea

Rosazea ist eine chronisch-entzündliche Hauterkrankung, die schubhaft auftritt und deren Leitsymptom Gesichtsrötung ist. Diese zeigt sich durch plötzlich und diffus auftretende Rötungen an Wangen, Kinn, Nase und Stirn – auch Papeln und Pusteln sind möglich. Eine komplette Rückbildung dieser findet in der Regel nicht mehr statt. Auf Dauer kommt es deshalb zu Veränderungsprozessen in der Haut und im darunter liegenden Gewebe. Verdickungen und Verhornungen können Folgen sein.

Was löst Couperose und Rosazea aus?

Über die Entstehung von Couperose und Rosazea sind sich die ExpertInnen noch nicht zu 100 Prozent einig. Fest steht jedoch, dass bestimmte Lebensmittel und Umweltfaktoren die Krankheiten auslösen können:

  • Lebensmittel: zum Beispiel Alkohol oder scharfes Essen
  • Äußere Faktoren: zum Beispiel Hitze, Kälte und UV-Strahlen
  • Sport
  • Medikamente, die erweiternd auf die Blutgefäße wirken

Die Unterschiede zwischen Couperose und Rosazea

Couperose betrifft vor allem die oberflächlichen Hautschichten und bildet sich im Anfangsstadium oft vollständig zurück. Wenn Sie die ersten Anzeichen von Couperose bemerken, empfehlen wir Ihnen, täglich unser Hautschützendes Serum zu verwenden, um der Krankheit aktiv entgegenzuwirken.

So vermeiden Sie, dass sich die Couperose zu Rosazea entwickelt. Rosazea ist eine schwerere Erkrankung und lässt sich nicht einfach behandeln. Im Gegensatz zur Couperose reicht die Reizung der Haut bei Rosazea manchmal bis in die tieferen Hautschichten. Sind diese einmal betroffen, gibt es in der Regel keine Möglichkeit mehr, die Krankheit ganz zu heilen. Sie können jedoch die Symptome von Rosazea mit beruhigenden Cremes, wie etwa unserer Nährenden Intensivcreme lindern, um die natürlichen Regenerationsprozesse der Haut zu unterstützen.

Couperose und Rosazea: Die richtige Hautpflege und Vorbeugung

Wenn Sie unter Couperose oder Rosazea leiden, sollten Sie dies mit Ihrem Arzt oder Dermatologen abklären. Es gibt auch einige Dinge, die Sie selbst tun können, um Ihre Haut zu unterstützen.

Sowohl bei Couperose als auch bei Rosazea ist es wichtig, dass die Schutzbarriere Ihrer Haut gesund bleibt. Daher eignen sich feuchtigkeitsspendende Pflegeprodukte besonders gut, denn sie aktivieren die natürlichen Schutzkräfte der Haut und sind übrigens auch zur Vorbeugung der Erkrankung wichtig.

Unser Hautschützendes Serum enthält einen intensiven Komplex aus pflanzlichen Inhaltsstoffen, deren positive Wirkung auf gerötete Haut wissenschaftlich belegt ist: Sheabutter, Knotentang- und Rosskastanienextrakt beruhigen und mildern Hautrötungen. Ballonrebenextrakt lindert Juckreiz, während Rosskastanienextrakt die Gefäßwände stärkt und hilft, die Ausdehnung der Kapillaren zu reduzieren. Bei regelmäßiger Anwendung verbessert unser Serum das Erscheinungsbild von zu Rosazea neigender Haut innerhalb von vier Wochen.

Hautpflege bei Couperose

Produkte aus dem Artikel jetzt kaufen

Nährende Intensivcreme

Mit ihrer reichhaltigen Formel pflegt die Creme besonders intensiv, schützt effektiv vor Kälte und eignet sich ideal für sehr trockene Haut. Für ein weiches, entspanntes Hautgefühl.

Dieses Produkt hatte bisher den Namen Nährstoffcreme intensiv.

Spendet langanhaltende Feuchtigkeit

Nährend

Schützt die Haut gegen extreme Wetterbedingungen

Details ansehen

gesicht, feuchtigkeitscreme

Nährende Intensivcreme

Nährende Intensivcreme

74

Wählen Sie eine Größe
Nährende Intensivcreme
74

Mehr Artikel

Welche Vorteile hat eine Tonerde-Maske?
schönheitsratgeber
Lesedauer 2 Minuten

Welche Vorteile hat eine Tonerde-Maske?

Verwöhnen Sie Ihre Haut mit einer effektiven Pflegebehandlung für einen gesunden, revitalisierten Teint. Sie sind auf der Suche nach reinigender Pflege, die Ihre...

Wie finde ich die beste Gesichtsmaske für meine Haut?
schönheitsratgeber
Lesedauer 3 Minuten

Wie finde ich die beste Gesichtsmaske für meine Haut?

Ob hydratisierende Maske für trockene Haut oder intensive Pflegebehandlung für einen strahlenden Teint – entdecken Sie die ideale Gesichtsmaske für Ihrer Haut. Manchmal...

Hautpflege im Sommer: unsere Expertentipps
schönheitsratgeber
Lesedauer 4 Minuten

Hautpflege im Sommer: unsere Expertentipps

Erfahren Sie, welche Bedürfnisse Ihre Haut bei Hitze hat und freuen Sie sich über gesunde, leuchtende Haut den ganzen Sommer lang. Laue Abende...